Laudert & Froehlich

releases -> lf - sommerpaket

Oweh, Laudert und Fröhlich...Fröhlich - was hat Laudert mit Fröhlich zu tun?!

Unterwegs in Berlins Elektro-Szene, Live-Sets morgens um 10 in der Heeresbäckerei, Tresor und anderen Undergroundveranstaltungen. Laudert ist mit einer Taxiladung voller Live-Elektronik unterwegs, um seiner Obsession nachzugehen, den Dancefloor mit seinem Cocktail aus live inszenierten Beats und Breaks zu rocken. Dafür wird Wochenlang im eigenen Studio an Sounds und Samples gefeilt. Die Beatwerkstatt steht nicht still; mit regelmäßigen Veröffentlichungen bei Boxer Recordings und Lebensfreude etabliert er den Namen laudert. als Markenzeichen für zuckende Körper. Ein Nachtschwärmer. Und ausgebildeter Pianist, mit Vorliebe für Morton Feldman.

Fröhlich steht seit Jahren mit berühmten Jazz-Größen wie Chico O?Farrill (New York), Sonido Tres (Cuba), Bert Kaempfert Orchestra, Pedro Madaleno (Portugal) und Cecile Verny auf der Bühne und erscheint mit einschlägigen Pop- und Soulbands wie Mousse t., Stefan Gwildis und Soulounge auf den Festivalbühnen (Arena of Sound, Donauinsel-Festival) und im Fernsehen. Sein musikalischer Background reicht vom Trompetensound der Eule Buh in der Sesamstraße über Salsa de Cuba bis hin zum DJ set im Mojo Club. Ein Vollblutmusiker mit der Vorliebe für Rhythmus, der unter die Haut, direkt in den Hintern fährt und ständig auf der Suche nach fetten, tanzbaren Beats, sei es im Salsa Club, in der R&B Lounge oder im Soulkitchen.

Kein Wunder das es sofort funkt, als sich Laudert und Fröhlich erstmalig auf einer Party über den Weg laufen und auf der Bühne eine gemeinsame Session veranstalten. Und es rockt! Fröhlichs Art, sich mit seiner Trompete elegant-penetrant durch hook-line-artige Wiederholungen mal minimalistisch, mal virtuos ins Bewusstsein des Club-publikums vorzupirschen ergänzt sich grandios mit Lauderts Spielweise, der live improvisierten Abläufe seiner Beats abfeuert. Dies ist kein Halbplayback, sondern eine Band. Elektrohouse meets Jazztrompeter. Ein Multikulti-Cocktail, musikalisch gesprochen.

Gemeinsam nehmen sie im Sommer 2005 ihre erste Platte auf mit dem erklärten Ziel, nicht nur den Club zu bedienen, sondern den Fans auch eine CD mit Ohrenschmaus fürs heimische Sofa zu bieten. Mal funky, mal poppig, mal hip hoppig -Stargast Rapperin Pyrania wird auf zwei Titeln gefeatured - stets tanzbar kommen sie daher. Ein gut gelaunter, leckerer Sound, der den Appetit auf mehr weckt...